Giftiges für Hunde

Avocado

 

Avocados enthalten Persin, welches für Hunde toxisch ist. Persin führt zu Schädigungen an der Herzmuskulatur, Wassereinlagerungen (Ödeme) an Hals und Unterbauch und zu Bauchwassersucht (Ascites).

Ein Gegengift gibt es nicht, daher verläuft diese Vergiftung tödlich.

Aubergine

Eicheln

 

Gartenbohnen (roh)

 

Gewürznelken

Holunderbeeren (roh)

Hülsenfrüchte (roh)

Kaffee / Kakao / Schokolade

 

Kartoffeln (roh)

Macadamianüsse

Nur geringe Mengen der bei uns Menschen so beliebten Nüsse reichen für eine Vergiftung bei unseren Vierbeinern aus, bei einem 15kg schweren Hund wirken schon vier Nüsse toxisch.

Die Tiere werden nach dem Verzehr zunächst steif, haben Probleme beim Laufen oder sogar Lähmungen.

Zudem werden häufig Erbrechen, ein deutlich reduziertes Allgemeinbefinden, Untertemperatur und Leberschäden festgestellt.

 

Welcher Inhaltsstoff in den Nüssen für unsere Hunde so gefährlich ist, ist bis heute nicht bekannt. Eine gezielte Behandlung ist aus diesem Grund schwierig.

Bittermandeln

Muskatnuss

Bambussprossen

Obstkerne

Paprika (grün/gelb)

Quitten

Tomaten (unreif)

Walnüsse

Weintrauben/Rosinen

Xylit (Süßstoff)

Medikamente aus dem Humanbereich

„Ernährung ist die Grundlage der Gesundheit“                     (asiatische Weisheit)

Kuki´s Futternapf

Kuki´s Futternapf

Stefanie Reck

Mobil: 01511 2742011

info@kukisfutternapf.de

Postanschrift

Steinweg 14a

63633 Birstein

Zertifizierte Ernährungsberatung für Hund & Katze

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese auch nicht aus.